Anzahlung für ein Escort Date

Anzahlung des Escort Dates

Die Anzahlung ist im Escort Business üblich. Warum? Weil sie sowohl der Dame, als auch Dir ein gewisses Maß an Sicherheit bietet. So kann sie leichter planen und sich individuell auf das Date mit Dir vorbereiten. Alles ist insgesamt entspannt und Du kannst von Anfang an relaxen. Gleichzeitig hat die Anzahlung auch etwas mit Wertschätzung der Escort-Lady gegenüber zu tun. Denn vergiss nicht, dass sie sich den Termin extra für Dich frei hält und eventuell sogar Urlaub nimmt, um Zeit mit Dir verbringen zu können. Ohne Anzahlung wäre es hingegen eher eine unverbindliche Verabredung. Keine sonderlich angenehmen Voraussetzungen für ein schönes Miteinander, nicht wahr?

Sofern Euer Treffen außerhalb der Homebase stattfindet, muss Deine Geliebte auf Zeit gegebenenfalls Fahrtkosten aufwenden, um zu dem Hotel oder Restaurant zu gelangen, in dem Ihr Euch sehen werdet. Da aus der Ferne nicht überprüfbar ist, ob der Kunde wirklich vor Ort ist, möchte die Dame auf eine andere Art sichergehen, dass sie nicht vergebens anreist. Und zwar, indem Du im Vorfeld eine Anzahlung entrichtest. Wenn dadurch gewährleistet ist, dass das Escortdate zustande kommt, ist insgesamt eine bessere Verfügbarkeit gewährleistet. Denn Fehltermine werden reduziert, weil keine Dame aufgrund unzuverlässiger Buchungen blockiert wird.

 

Anzahlungen für nächtliche Escort Dates

 

Du wünschst Dir zu später Stunde ein Date mit einer Escort Lady? Bei Verabredungen außerhalb der Arbeitszeiten unserer Agentur ist es ebenfalls erforderlich, eine Anzahlung zu entrichten. Nicht nur, weil nächtliche Dates ein noch höheres Maß an Flexibilität und Engagement seitens der Begleitdamen erfordern, sondern auch, weil viele von ihnen „im normalen Leben“ einen Beruf ausüben. Gerne nehmen sie sich Frei- oder Urlaubstage für das Date mit Dir. Eine wertschätzende Anzahlung ist daher legitim.

 

Wie Läuft die Anzahlung für ein Escort Date ab? 

 

Du möchtest vorab eine Anzahlung leisten? Nichts leichter als das. Nimm die Überweisung am besten in Echtzeit vor. Wir prüfen den Geldeingang auf dem Konto. (Das Einreichen von Belegen oder Screenshots wird nicht akzeptiert.) Selbstverständlich ist auch die Vorauszahlung per Kreditkarte oder per Paypal möglich. Für beide Varianten berechnen wir einen Verwaltungsaufschlag in Höhe von 5 Prozent. Dabei garantieren wir, dass die Abrechnung diskret erfolgt und keine einschlägigen Begriffe wie „Escort“ oder dergleichen auf dem Zahlungsbeleg ersichtlich sind. Auf Wunsch kannst Du Deine Anzahlung auch in Form einer anonymen Kryptozahlung entrichten. Dahingegen ist eine Anzahlung in bar oder mit Westernunion nicht möglich.

Wir schätzen Verlässlichkeit beim Escort

Gesetzt den Fall, dass ein Date innerhalb von 48 Stunden oder noch kurzfristiger abgesagt wird, verfällt die Anzahlung. Mit Blick auf eine bessere Terminplanung wünschen sich unsere Damen, dass Du Dich möglichst so früh wie möglich meldest, wenn Du eine Verabredung nicht einhalten kannst. Dann besteht selbstverständlich die Möglichkeit, dass Deine Anzahlung mit dem nächsten Date verrechnet. Sie geht also nicht verloren. Sofern Du drei Mal hintereinander ein Escortdate verschiebst oder absagst, behalten wir uns ebenfalls vor, die Anzahlung verfallen zu lassen. Selbiges gilt bei unzuverlässigen Kunden, die immer wieder unverbindliche Dates vereinbaren und auf diese Weise Termine blockieren.

Bitte bedenke, dass sich die Ladies auf die Verabredung mit Dir freuen und sich im Vorfeld gerne vorbereiten. Sie machen sich extra hübsch für Dich, denn sie möchten Dir gefallen. Natürlich ist stets auch ein bisschen Aufregung mit im Spiel, je näher der Termin heranrückt. Daher hast Du sicherlich Verständnis dafür, dass es immer auch ein wenig enttäuschend für die Damen ist, wenn vereinbarte Termine abgesagt werden.

Du hast Fragen zu Anzahlungen? Gerne steht Dir unser freundliches Team zur Verfügung. Wir freuen uns auf Deine Kontaktaufnahme!